teta 3: Energie

Viele Menschen sind nur noch mit ihrem Job beschäftigt, Erschöpfungsyndrome wie der viel zitierte »Burn out« grassieren nicht nur auf der Führungsebene, sondern in allen Bereichen des Berufslebens. Das hat vor allem damit zu tun, dass der gestresste Arbeitnehmer unserer Tage sich nicht mehr die Zeit nimmt, richtig zu entspannen.

Arbeitszeit wie Privatleben sind übervoll mit Terminen und Events, auch in der Freizeit ist das Leben vielfach genauso durchgetaktet wie der Terminkalender im Job. Allzuoft wird vergessen, welche Rolle Ernährung und Bewegung dabei spielen, die persönlichen Ressourcen besser zu nutzen und dabei helfen, die eigenen Grenzen zu erkennen. 

So geht es hier vor allem darum, ein eigenes Gesundheitsgefühl zu entwickeln. Dazu ist es zunächst einmal notwendig, zu wissen, wie der eigene Körper funktioniert und reagiert, etwas über seine Selbstheilungskräfte heraus zu finden, um sich wohler zu fühlen und mit seinem Körper eins zu werden. Das Ziel ist es, gesünder zu sein und damit seine Balance zu finden.

Die Teilnahme an einem teta 3-Seminar bedeutet, wie in allen meinen Seminaren, in erster Linie seine Selbstwahrnehmung zu schärfen und weniger das abstrakte »Verstehen«. 80% des Energie-Seminars finden deshalb auch ausserhalb des Seminarraums statt, um Dinge direkt zu erfahren: Der Puls steigt, wenn man einen Berg erklimmt – so lernt man, sich selbst auszusteuern, um innerhalb seines persönlichen Leistungslevels zu bleiben.

<