teta 1: Einstellung und Bewusstsein

Viele Menschen glauben, dass Aktivität und Leistung nur unter extremer Anspannung entstehen kann. Vor vielen Jahren wunderte sich ein Seminarteilnehmer, als er erkannt hatte, dass er seine Anspannung ablegen und sich dabei trotzdem aktiv und motiviert fühlen konnte. Aus diesem Gefühl »total entspannt, total aktiv« entstand seinerzeit das Kunstwort »teta«, das nun für eine ganze Reihe meiner Seminare für Persönlichkeitsentwicklung steht. 

Im teta 1-Seminar geht es vor allem um die Wahrnehmung und das Bewusstsein für bestimmte Probleme in Beruf und Privatleben – dazu gehören Blockaden und Barrieren im Alltag genauso wie das Gefühl, solche Schwierigkeiten nicht alleine lösen zu können.

Wir suchen in teta 1 nach den Ursachen für dieses Phänomen: Mit welchen Denkmustern bin ich unterwegs? Was läuft eigentlich ab in meinen Entscheidungsprozessen? Was hält mich auf?

Durch individuelles Erfahren dieser Problemstellungen eignet sich der Einzelne für ihn relevantes Wissen an – und kann dieses neu erworbene Wissen direkt umsetzen. Hier findet sowohl ein echter Persönlichkeitsentwicklungs- als auch ein Bewusstseinsprozess statt.

Nach dem Seminar lässt sich mit all diesen vormals »schweren« Themen leichter und viel entspannter umgehen, es findet keine Energiebindung durch ungelöste Probleme mehr statt und es wird einfacher, klare Entscheidungen zu treffen. Die Folge sind Toleranz und Gesprächsbereitschaft, weniger Reizbarkeit und mehr Empathie – all diese Fähigkeiten führen zu mehr Klarheit in der Selbstwahrnehmung in Beruf und Alltag.

Mitarbeiter in Unternehmer sind motivierter und erreichen dadurch mehr, sie finden ihre Mitte und neigen nicht mehr zu verkrampfter Überforderung und Hyperperfektion. All das sind natürlich Fähigkeiten, die sich nicht nur in beruflichen Zusammenhängen anwenden lassen, sondern auch im Alltag. Entspannt und aktiv in allen Lebensbereichen zu sein, ist das Ziel des teta 1-Seminars.

<